Angezeigt: 1 - 4 von 4

sortieren

Missy Monroe

Missy Monroe: Squirt-Star

Missy Monroe ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Unter dem Namen Monroe erwartet man eine üppige Blondine. Diese Monroe ist auch super-kurvig, aber nicht auf eine Haarfarbe festgelegt: Mal trägt sie eine lange, schwarze Mähne, mal kurze, blonde Stoppeln und mal ihre natürliche, dunkelblonde Haarpracht.

Missy Monroe ist berühmt für deftige Anal-Sexszenen, untermalt mit heftigstem „Dirty Talk“. Und wenn sie ihren Höhepunkt erreicht, dann macht sie auch die ganze Couch nass – so heftig squirtet sie – und das liegt in der Familie: Ihre Mutti kann das auch...
Ihre Mutter arbeitete Nachtschicht in einem Krankenhaus. Der Vater fuhr Brummis oder Notarztwagen. Er hatte den Ruf eines „Bösen Buben“. Wohl darum trennten sich ihre Eltern als Missy Monroe 12 Jahre alt war.

Und das war auch genau das Alter in dem Missy Monroe begann, in der Schule für mächtig Ärger zu sorgen und ihre eigene Sexualität zu entdecken. Ausleben trifft es besser, denn das „Böse Mädchen“ schlief bis zu ihrem 17 Lebensjahr mit 150 Männern – eigenen Angaben nach. Darunter waren alle Jungs des Footballteams der Schule. Die Frühentwickelte experimentierte zu der Zeit auch schon mit Drogen.

Zuerst arbeitet sie als Servicekraft in einem Pizzaladen, dann tanzte sie „oben ohne“ in einer Bar. 2003 ließ Missy Monroe pornographische Bilder von sich schießen. Ihren kurzen Ausflug in die Hardcore-Szene unterbrach sie, weil sie sich hemmungslos in einen Mechaniker verliebte, der nicht wollte, dass sie als Darstellerin arbeitet. Doch anstelle ihre Sex-Karriere aufzugeben, gab sie nach einer Weile ihrem Typen den Laufpass. Über 275 Filme folgten, die echt extremer Natur sind.

Sie selbst sagt: „Meine Szenen sind alle verrückt, aber einen Dreier mit einem Zwerg hatte wohl sonst kaum jemand.“