Angezeigt: 1 - 24 von 27

sortieren

Kondom / Präservativ

Kondome oder eben Präservative sind dünne Hüllen, in der Regel aus vulkanisiertem Kautschuk, die zur Empfängnisverhütung und zum Schutz gegen sexuell übertragbare Erkrankungen vor dem Geschlechtsverkehr über das steife männliche Glied gestreift werden. Kondome gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und Ausführungen: • Budget-Kondome für preisbewusste Kondomanwender und gewerbliche Zwecke • Genoppte Kondome, die eine zusätzliche Stimulation bewirken • Extra starke Kondome mit erhöhter Wandstärke bis zu 0.1 mm • Gefühlsecht-Kondome, extradünn • Latexfreie Kondome für Allergiker • Kondome mit Geschmack • Die Marke London ist eine beliebte Kondom-Marke Eine Riesenauswahl an Kondomen gibt es hier! Die Preispanne für Kondome bewegt sich im Schweizer Markt ab ca. 13 Rappen für ein glattes, befeuchtetes Standardkondom mit Reservoir, bis zu Luxuskondomen für Fr. 2.- und mehr pro Stück. Geschichte des Kondomes: Die ersten Kondome wurden aus Gewebe gefertigt. Ihre Wirksamkeit war, gelinde ausgedrückt, sehr beschränkt. Schafsdärme und Fischblasen waren da schon dichter. Die heutigen Kondome sind in der Regel elektronisch getestet und sehr wirkungsvoll bei der Verhütung von Schwangerschaften sowie sexuell übertragbarer Krankheiten (beispielsweise HIV-AIDS, Hepatitis B). Angeblich soll bereits Casanova Kondomanwender gewesen sein. Im 18. Jahrhundert hiessen die Kondome English Overcoats. Die heutige Bezeichnung Kondom / Condom geht auf Oberst Dr. Condom zurück, Hofarzt von Charles II.. Er soll Hammeldärme zur Empfängnis- und Infektionsverhütung empfohlen haben. Charles Goodyear erfand 1839 die Vulkanisierung von Kautschuk. 1855 schliesslich, wurde das erste Gummi-Kondome hergestellt. Damals noch 2 mm dick und mit Naht. Julius Fromm schliesslich erfand das nahtlose Kondom, wie wir es auch heute noch kennen. Seit 1930 werden Kondome vorzugsweise aus Latex herstellt. So wurden Latex-Kondome zur Verhütung allgemein Verfügbar. Der Verkauf von Kondomen war aus moralischen Gründen aber vielerorts verboten, bezw. stark reglementiert.