Angezeigt: 1 - 2 von 2

sortieren

Claudia Ferrari

Claudia Ferrari: Modell "First-Class-Porsche"

Claudia Ferrari wurde 1977 als Krisztina Fazekas in Ungarn geboren. Sie ist nicht das nette Mädchen von nebenan, sondern ein schwarzhaariges Sextraum-Modell der Firstclass-Pornstars. Ihren Erotik-Job hat die Ferrari, weil sie es liebt, Männer anzutörnen. Beim Anal-Sex liebt sie, das Gefühl, von einem Kerl völlig ausgefüllt zu sein - wie sie selbst gesteht. Claudia steht eh auf die harte Tour und lässt sogar große Dildos ganz verschwinden.

Zuvor arbeitete die Schönheit in einem Schönheits-Salon als Maniküre.

Rund 50 Hardcore-Streifen ehrt sie mit ihrer auffälligen physischen Präsenz. Der hochbudgetierte Porno-Klassiker „Millionaire“ ist einer ihrer Karriere-Höhepunkte. „Es machte mich persönlich sehr stolz, die Hauptrolle in so einer Produktion spielen zu dürfen“, wiederholt die Ungarin immer wieder in Interviews. Und auch in ganz anderer Hinsicht war „Millionaire“ ein voller Erfolg für sie: Claudia hatte einen echten Orgasmus vor der Kamera! Sebastian Barrio hat es ihr so richtig gut besorgt ...

Neben diesem Film sticht auch „Porn Art“ aus ihrem erotischen Gesamtschaffen hervor. In diesem Werk arbeiteten die Macher vor allem spielerisch mit Licht und Schatten, ungewöhnlichen Studio-Effekten, Dampf- und Nebelschwaden sowie Infrarotfarben. Mal ganz was anderes ...

Ihre zwei Sex-Wünsche: Zitat: „Ein Dreier mit meinem Freund und jeden Tag jemand anderes poppen.“