Angezeigt: 1 - 1 von 1

sortieren

Courtney Cummz

Die heftigen Wirbelstürme Floridas sind der Grund für Courtney Cummz wilde Sex-Karriere!
Doch der Reihen nach: Eigentlich studierte das hübsche Mädchen Modedesign. Nebenbei verdiente sie sich ihre Dollars als Kellnerin und servierte Cocktails in einem Nudistenclub - „oben ohne“. Doch wegen der Stürme blieben die Gäste weg. Ein neuer Job musste her! Auf einer Fetisch-Messe posierte sie dann erstmals als Erotik-Modell vor Kameras. Ein Porno-Agent entdeckte Courtney dabei und brachte sie ins Hardcore-Business ...

In ihrem ersten Jahr als Darstellerin traute sie sich Weihnachten nicht nach Hause zu ihren Eltern. Sie wollte nicht Gefahr laufen, sich irgendwann zu verplappern. Doch dann erreichte sie ein Weihnachtspaket mit verschiedenen Domina-Outfits und einem kleinen Zettel darin: „Love Mum and Dad“. Die Eltern waren also längst im Bilde und damit war das Thema gegessen ...

Courtneys persönliches Motto lautet: „Ich liebe jeden und ich liebe das Leben - so wie es ist. Ich bin eine Entdeckerin, aufgeschlossen, optimistisch und gerade heraus. Ich liebe Partys, spiele gern Billard und kaufe gern ein. Ich will Spaß haben.“

Courtney stürzte sich von Beginn an wie eine Furie in ihren neuen Job. Am Anfang waren dreißig Sexszenen im Monat bei ihr üblich – darunter finden sich auch viele geile Analsessions. Später versuchte sie sich dann auch erfolgreich an Fetisch-, Strap-On- und Fuß-Sex. Aufgrund ihres unermüdlichen Einsatzes und ihrer außerordentlich guten Performance rammelte sich die Hübsche ganz schnell nach oben. Im Oktober 2005 durfte sie einen Exklusiv-Vertrag mit der bekannten Produktionsfirma "Zero Tolerance" unterzeichnen. Und schon 2006 wurde sie für den AVN-Award, dem amerikanischen „Porno Oscar“, als beste Nachwuchsdarstellerin nominiert. Inzwischen steht sie mit über einhundert Filmen in den Porno-Regalen.

Da haben wir eine Tätowierung über dem Po, dazu ein schmuckes Piercing durch die Klitty und kleine Ringe durch die Brustwarzen. Jedoch den meisten Applaus fährt Courtney mit ihrem Popo ein. „Gäbe es einen Po-Award, er würde immer ihr gehören“, da sind sich Szene-Kenner einig.

Jeden Tag treffe ich neue Schwänze. Das bedeutet: Ich habe jeden Tag Sex vor der Kamera, damit mir die ganze Welt dabei zusehen kann. Das ist mein Job. Erfreue Dich also daran!“