Angezeigt: 1 - 1 von 1

sortieren

Celeste

Stillwater“ in Minnesota ist ihr Geburtsort, doch ein „stilles Wasser“ ist das übersprudelnde Energiebündel garantiert nicht...

Sie kam nach einer Karriere als Stripperin durch ihren Freund, den Sex-Darsteller Woody Long, ins Porno-Geschäft. 1992 spielte sie ihre erste Hauptrolle in dem Erotik-Streifen „Butt freak“, was soviel bedeutet wie „Po-fanatisch“. Der 3. Mai 1972 ist ihr Geburtstag. Trotz ihrer optischen Vorzüge, die ihr in die Wiege gelegt wurden, ließ sich die Brünette mit den hypnotisierenden Augen und dem tollen Körper für ihre Karriere teilweise kosmetisch bearbeiten.

Nach einer längeren Porno-Pause, die die Amerikanerin im Mittleren Westen der USA verbrachte und der Trennung von ihrem Ehemann Woody Long, drehte sie wieder und wurde zum begehrten „Vivid-Girl“. Eine Auszeichnung, die nur wenige Mädchen in der Branche bekommen.

Als Vivid-Girl verliebte sie sich in Paul Norman, ihrem eigenen Porno-Regisseur. Später heirateten die beiden. Ein kleines Geheimnis, das ihr in der Pornobranche sehr zu gute kommt: Eine ihrer erogensten Zonen sind ihre Brüste. Wer gut damit umgeht, kann sie sogar zum Orgasmus bringen...

Celeste spielte 1995 in „Borderline“, dem teuersten Hardcore-Streifen aller Zeiten mit. Obwohl sie zur Zeit nicht mehr Pornos dreht, ebbt die Nachfrage nach ihren darstellerischen Künsten nicht ab. Sie lässt sich noch als Tänzerin engagieren...