Angezeigt: 1 - 1 von 1

sortieren

Bettina Campell

Bettina Campell (alias Elizabeth Jongkind), ist eine bekannte Pornodarstellerin der 90er Jahre. Im Alter von zwei Jahren zog ihre Familie nach Arnhem in den Niederlanden, wo sie Staatsangehörige Hollands wurden. Sie besuchte dort die Handelsschule und schloss eine Lehre zur Hotelkauffrau ab. Danach arbeitete sie für ein Finanzinstitut.

Durch einen Bekannten kam Bettina nach Paris, wo sie Pierre Woodman, damals noch bei der Private Media Group, kennen lernte. Sie begann ihre Karriere im Jahr 1996 und drehte dann in den folgenden Jahren exklusiv rund zehn hochkarätige Filme. Darunter den dreiteiligen High-Class-Science-Fiction-Film The Uranus Experiment.

In Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Hustler ging sie später als Tänzerin auf Tournee, darunter nach Amerika, Spanien, Südafrika, Frankreich und Deutschland. Sie plant unter der Regie von "Playavista" eine internationale Karriere. Campell spricht vier Sprachen: Niederländisch, Englisch, Französisch und Deutsch. Neben ihrem Haus in Holland besitzt sie ein zweites in Paris.

Campell wurde im Jahr 2000 bei der Verleihung des Venus Award mehrfach ausgezeichnet. Sie hat in ca. 35 Filmen gespielt, überwiegend in Produktionen der Private Media Group. Im Jahr 2003 hatte sie einen Auftritt in der TV-Sendung Wa(h)re Liebe. Zur Zeit lebt sie in der Schweiz.